Was ist Wing Tsun?

Häufig werden wir nach Demos, oder von Leuten die unsere Videos gesehen haben, mit der Aussage konfrontiert “Ihr macht doch gar kein Wing Tsun”. Zum Einen sind sie schwer beeindruckt von dem was sie sehen, zum Anderen verunsichert, ob das “tatsächlich noch Wing Tsun” ist.

Um mit diesem Vorurteil endgültig aufzuräumen, nachfolgend ein paar Gedanken zum Wing Tsun im Allgemeinen und zum WTES im Speziellen:

Wing Tsun ist keine und war noch nie Kampfkunst mit unzähligen festgelegten, teilweise höchst phantasievollen Bewegungen, welche über Jahrhunderte gleich gelehrt werden.

Die Entwicklung von Wing Tsun

Wing Tsun ist als flexibles System mit wenigen Bewegungen zur effektiven Selbstverteidigung und nicht als “Kunst” entwickelt worden. Die angewandten Techniken in einem Kampf ergeben sich bei richtiger Anwendung aus den Aktionen des Gegenübers. Demzufolge muss sich das System ändern wenn sich der Gegenüber ändert!

Wer sich mit der Legende um die Entwicklung des Systems Wing Tsun beschäftigt, kommt nicht umhin, zugeben zu müssen, dass Wing Tsun bereits von Anfang an, mit vielen Meistern “gewachsen” ist und verändert wurde. Am deutlichsten wird dies durch die Langstocktechniken, die nicht von der Nonne Ng Mui entwickelt und verwendet wurden. Unabhängig ob die Legende um die Entwicklung des Wing Tsun nun der “Wahrheit” entspricht, liegt Sie der heutigen Lehre des Systems zu Grunde und sollte so auch für eine Auseinandersetzung damit herangezogen werden.

Fakt ist, dass sich das ursprüngliche, traditionelle Wing Tsun für eine realistische Selbstverteidigung auf den Straßen der westlichen Welt, egal wer es anwendet, nicht eignet. Da Wing Tsun als Selbstverteidigung und nicht als Kampfkunst entwickelt wurde und muss es diese Funktion auch heute noch erfüllen.

Anwendung von Wing Tsun

Um Wing Tsun richtig anwenden zu können, ist ein Verständnis der Formen und der Entwicklung unabdingbar. Aus diesem Grunde ist der traditionelle Teil ein Muss für ein effektives Training.

Der Anwendungsteil jedoch, muss sich danach richten, wogegen ich mich verteidigen will. Dies kann in der heutigen Zeit, vom Kneipenschläger über den MMA-Kämpfer oder Ringer bis zum bewaffneten Angreifer, Jeder sein. Diesem Umstand muss im Anwendungsteil Rechnung getragen werden. Denn was man nicht regelmäßig trainiert, kann in einem Kampf niemals funktionieren.

Die Nonne Ng Mui

Würde die Nonne Ng Mui heute in der westlichen Welt leben, hätte sie kein anderes System geschaffen, sie hätte ihr System lediglich erweitert und angepasst…

Das System Wing Tsun basiert auf seinen Prinzipien, das ist was Wing Tsun ausmacht. Wie diese Prinzipien angewendet werden hängt von dem Angreifer ab, ob ich in der Lage bin die Prinzipien beim Angriff anzuwenden hängt von meinem Training ab.

Das ist alles – das ist Wing Tsun!!!!

Sifu Wolfgang Haug

Sifu Wolfgang Haug tut nichts weiter als das, was die Nonne Ng Mui heute tun würde:

Er hat unter Berücksichtigung der Prinzipien des Systems eine einmalige Verbindung zwischen Tradition und realistischer Anwendung geschaffen und damit Wing Tsun zu dem gemacht was es in früherer Zeit einmal war – ein effizientes Mittel gegen jeden Angreifer.